Mitarbeiter

Susanne Hagemann: Kontakt

Wenn Sie schon am FTSK studieren, verwenden Sie bitte das Formular auf dieser Seite.

Wenn Sie sich für ein Studium am FTSK mit der Fremdsprache Deutsch interessieren, verwenden Sie bitte stattdessen die Formulare für Studieninteressierte:

 

Anfragen von Studierenden des FTSK

Die Übertragung von Inhalten aus diesem Formular erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung (SSL).
CAPTCHA ImageBitte nebenstehenden Code hier eingeben. Vielen Dank!
[ Anderes Bild ]
Veröffentlicht am

Chabasse, Dr. Catherine

Germanistik
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

E-Mail: chabasse@uni-mainz.de

Sprechzeiten

Di
13:00 - 14:30
13:00 - 14:30
Portrait Chabasse, Dr. Catherine

Lehrprojekte

SoSe 2012: Übersetzungsprojekt Germersheimer Museen:

  • Broschüre Nachenfahrten auf dem Altrhein: Batteux nicolas, Bonuso Sarah, Brame Khristopher, Rigoni Carole
  • Broschüre Strassenmuseum: Berber Selin, Couvreur Pauline, Drugmand Joris, Tekunju Songwah Paulain-Norbert
  • Broschüre Die Festung: Anicotte Julie, Binder Alexandre, Boyelle Justine, Rivot Julie

SoSe 2013

Ausgewählte Kapitel aus Handbuch Translation. Übersetzt von Véronique Carvalho ( Master SKT)

WiSe 2014/15

Fuzzy cultures Übersetzt von: Lucie Bolland, Maurice Chamberlin Tebu, Marc Arthur Tsanang, Virginie Vatel

Publikation

Dissertation

Veröffentlicht am

Andreas F. Kelletat

Andreas F. Kelletat wurde 1954 in Hamburg geboren. Von 1977 bis 1983 studierte er in Köln Germanistik, Osteuropäische Geschichte und Skandinavistik. 1984 bis 1993 lehrte er am Institut für Deutsche Sprache und Literatur in Vaasa (Finnland), seit 1993 vertritt er das Fach Interkulturelle Germanistik in den Studiengängen Übersetzen und Dolmetschen am Germersheimer Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Forschungsschwerpunkte: Translationswissenschaft, europäische Sprachenpolitik, deutsche Kultur im internationalen Kontext, Exil- und Migrantenliteratur, Europa der Religionen, Literaturbeziehungen zwischen Deutschland und Nordosteuropa, Analyse und Interpretationen hermetischer Poesie.

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Neu, Dr. Julia

Germanistik
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +49 7274 50835 773

Dekanat FB 06
Mitarbeiter/in

Telefon: +49 7274 50835 773

FB 06 Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
Personenverzeichnis-Beauftragte/r

 

Veröffentlicht am

Andreas F. Kelletat: Lebenslauf

1954 geboren in Hamburg

1975-77 - Zivildienst

1976-86 - Zusammenarbeit mit dem in Finnland lebenden Schriftsteller Manfred Peter Hein an zahlreichen Publikationen zu den deutsch-finnischen bzw. deutsch-nordosteuropäischen Literatur- und Kulturbeziehungen (u.a. Trajekt)

1977-83 - Studium an der Universität Köln (Germanistik, Osteuropäische Geschichte, Skandinavistik mit Fennistik, Russistik, Kunstgeschichte); akademische Lehrer: Joachim Bumke, Karl-Otto Conrady, Ulrich Groenke, Norbert Mecklenburg, Günther Stöckl, Heinz Vater. Dissertation (bei Walter Hinck) Herder und die Weltliteratur. Zur Geschichte des Übersetzens im 18. Jahrhundert

1978-79 - Redakteur und Mitherausgeber des von Hans Fromm in Helsinki hg. Jahrbuchs für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen – Mitteilungen aus der Deutschen Bibliothek

1979-87 - Redakteur und Mitherausgeber des von Manfred Peter Hein in Helsinki (Otava) und Stuttgart (Klett-Cotta) hg. Jahrbuchs Trajekt. Beiträge zur finnischen, finnlandschwedischen, lappischen, estnischen, lettischen und litauischen Literatur (6 Bde.); Lektoratsarbeit für die gleichnamige Buchreihe (24 Bde.). Regelmäßige Projekttreffen in Berlin, Helsinki, Köln, Regensburg und Straelen, Teilnehmer: Samuli Aikio, Horst Bernhardt, Manfred Peter Hein, Pertti Lassila, Klaus-Jürgen Liedtke, Hans Peter Neureuter, Heikki A. Reenpää, Bernd Rüther, Clas Zilliacus

1981-87 - Organisation von Übersetzer-Workshops beim Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen/Niederrhein (Teilnehmer aus Finnland, Estland, Lettland, Polen, der Tschechoslowakei, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Jugoslawien)

1981-89 - Freier Mitarbeiter beim Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Finnland: Lehre, Forschung und Administration an der Universität Vaasa, 1984-89 als DAAD-Lektor

1985-93 - Als (Vorstands-)Mitglied der VAKKI-Gruppe (Linguistischer Arbeitskreis für Übersetzungstheorie und Fachsprachenforschung der Universität Vaasa) beteiligt an der jährlichen Ausrichtung der internationalen VAKKI-Symposien in Vörå / Vöyri, Finnland

1986-92 - Professor (auf Zeit) für Deutsche Sprache an der Universität Vaasa; Leiter des Instituts für Deutsche Sprache und Literatur
Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Vaasa; Mitglied des Senats

1989-97 - Organisation der GeFoLit-Tagungen (Germanistische Forschung zum literarischen Text) in Vörå / Vöyri, Finnland

1989 - Herausgeber der Reihe SAXA. Germanistische Forschungen zum literarischen Text

1992 - Mitherausgeber und Redakteur des Ginkgo-Baum. Germanistisches Jahrbuch für Nordeuropa [Konzipierung der Erweiterung auf Estland, Lettland und Litauen]

1992-93 - Professor für deutsche Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Vaasa

1993 - 1. Juni 1993: Rückkehr nach Deutschland; Professor für Interkulturelle Germanistik am Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim; verantwortlich für ausländische Studierende (aus ca. 80 Ländern) des Faches Deutsch als Fremdsprache/Germanistik in den Studiengängen Übersetzen und Dolmetschen

1993 - Leiter der internationalen Doktorandengruppe für die Fächer Interkulturelle Germanistik / Übersetzungswissenschaft (bis 2005 Doktoranden aus Ägypten, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Jordanien, Kolumbien, Lettland, Litauen, Polen, Portugal, Spanien, Russland, Ukraine, USA, Uzbekistan)

1994 - Organisation der internationalen Symposien Translatorische Kompetenz zu Fragen der universitären Übersetzer- und Dolmetscherausbildung (Mainz/Germersheim)

1995 - Mitherausgeber des Jahrbuchs Deutsch als Fremdsprache / Intercultural German Studies

1996-2002 - Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Interkulturelle Germanistik

1997-2001 - Dekan des Germersheimer Fachbereichs Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1997 - Mitglied der Auswahlkommission für DAAD-Lektoren (Osteuropa / GUS)

1998 - Wissenschaftlicher Leiter der Internationalen Sommerschule Germersheim (ISG): Hochschulferienkurse Übersetzen und Dolmetschen; Weiterbildungsveranstaltungen für Konferenzdolmetscher u.a. der Europäischen Union

2000 - Mit Sigita Barniskiene, Myriam Geiser und Thomas Taterka Ausrichtung der Konferenz Migration, Heimatverlust und Identität an der Vytautas-Magnus-Universität Kaunas

2000 - Koordinator für die Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) Kaunas/Litauen – Mainz/Germersheim (DAAD-Programm)

2001-2005 Vom Rektor der Universität Lettlands (Riga) ernannter Beauftragter für den Aufbau der BA/MA-Studiengänge Übersetzen und Dolmetschen an der Rigenser Fremdsprachenfakultät

2002 - unterwegs mit zehn Fingern – Tagung und Werkstattgespräch zum 70. Geburtstag Manfred Peter Heins (Mainz/Germersheim)

2002 - Mitglied des Beirats Germanistik beim DAAD

2003 - Mit Sigita Barniskiene, Michael Klees und Thomas Taterka Ausrichtung der Oberost / Arnold-Zweig-Konferenz an der Vytautas-Magnus-Universität Kaunas

2005 - Mit Ruta Eidukeviciene, Michael Klees und Thomas Taterka Ausrichtung der literatur- und kulturwissenschaftlichen Konferenz Von Kaunas nach Klaipeda. Jüdisches Leben im Memeltal an der Vytautas-Magnus-Universität Kaunas

Seit 1984 Lehr- und Forschungsaufenthalte in Dänemark, Finnland, Frankreich, Iran, Island, Italien, Japan, Korea, Lettland, Litauen, Palästina, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Südafrika, Thailand, Türkei

Veröffentlicht am

Fehler beim Abrufen der XML-Daten!

Andreas F. Kelletat: Publikationsliste aus der Uni-Bibliografie

Veröffentlicht am

Hagemann, Susanne

Germanistik
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Sprechzeiten

Di
14:00 - 15:00
14:00 - 15:00

Telefonsprechstunde.

Interkulturelle Germanistik/Translationswissenschaft 1
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Portrait Hagemann, Susanne

Anfragen:

Wenn Sie sich für ein Studium am FTSK mit der Fremdsprache Deutsch interessieren, benützen Sie bitte für Ihre Anfrage das Kontaktformular für den BA bzw. MA.

Wenn Sie schon am FTSK studieren, benützen Sie bitte das Formular für Interne.

Veröffentlicht am

Dipl.-Übers. Nannan Wang

Lehrbeauftragte

E-Mail: wangna@uni-mainz.de

Veröffentlicht am